Tipps

 

 

 

 

 

 

 

Monat Mai


 

Gartenarbeit im Mai: Alles auf einen Blick!

Kurz bevor der Sommer richtig losgeht, gilt es, den Garten auf die große Hitze vorzubereiten. Wir zeigen in unserer Übersicht, welche Gartenarbeiten im Mai anstehen und was jetzt gepflanzt oder geerntet werden kann.

Inhalt

 

Im Mai geht es endlich so richtig los im Garten! Nicht umsonst heißt es schließlich: „Alles neu macht der Mai“. Vieles kann jetzt neu gesät und gepflanzt werden. So manches ist schon reif und bereit für die Ernte. Es gibt also genug zu tun. Welche Gartenarbeiten im Mai anstehen, haben wir in diesem Artikel für Sie zusammengefasst.

Die Eisheiligen

Auch wenn die Liste mit Aufgaben, die im Mai im Garten zu erledigen sind, lang ist, sollten Sie lieber nichts überstürzen. Denn in den Wonnemonat fallen die berühmten Eisheiligen. Zwar sind im Mai die Tage oft schon warm und sonnig, doch das sommerliche Wetter kann darüber hinwegtäuschen, dass auch im Mai noch nächtliche Fröste möglich sind. Nacht- und Bodenfrost zerstört kälteempfindliche Pflanzen und kann selbst dem erfahrensten Gärtner die Anbauplanung verhageln. Deswegen heißt es oft, mit dem Säen und Auspflanzen von Pflanzen bis nach den Eisheiligen zu warten. Diese markieren einen Wendepunkt im Gartenjahr. Wirklich sicher, dass es keinen Frost mehr gibt, können Sie sich erst nach der „kalten Sophie“, der letzten der Eisheiligen, sein. Danach kann nach Herzenslust fast alles im Garten angebaut werden.

Aussaat und Pflanzungen im Mai: Was wird jetzt ausgesät?

Sobald kein Frost mehr im Garten zu erwarten ist, können auf der Fensterbank vorgezogene Pflanzen ins Freiland umziehen und Gemüse auch direkt ins Beet gesät werden.

 

Hier bitte weiterlesen.

 

https://www.plantura.garden/gartentipps/gartenarbeit-im-mai

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Bernd Peukert

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.